Info für Schulen

Wald-Jugendspiele Rheinland-Pfalz 2022

40 Jahre landesweite Wald-Jugendspiele in Rheinland-Pfalz

 

Bewerbungen um Teilnehmerplätze für die Wald-Jugendspiele der 3. Klassen sind ab sofort möglich

 

Anmeldeschluss ist der 10.03.2022

 


Liebe Lehrerinnen und Lehrer,


die Corona-Pandemie und die daraus resultierenden Einschränkungen in unser aller Alltag trifft im besonderen Maße die vielen Schülerinnen und Schüler. Direkte soziale Kontakte mit Gleichaltrigen waren und sind nur eingeschränkt möglich. Die Prognosen zum weiteren Verlauf der Pandemie lassen jedoch vorsichtige Hoffnungen auf entscheidende Lockerungen im April zu.


Daher haben sich das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität mit Landesforsten Rheinland-Pfalz und die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald als Veranstalter dafür entschieden, dass es im Jubiläumsjahr 2022 die beliebten Wald-Jugendspiele als waldkundlichen Schulwettbewerb wieder landesweit geben soll.


Wir haben das Konzept den aktuellen Bedingungen angepasst.
Die Wald-Jugendspiele richten sich dieses Jahr vorrangig an die Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen und finden im späten Frühjahr bis zum Sommer statt – in der Hoffnung, dass das Infektionsgeschehen dann auch die Ausrichtung der Wald-Jugendspiele zulässt.


Als Outdoor-Veranstaltung mit ausreichend Ausweich-möglichkeiten vor Ort bieten wir mit den Wald-Jugendspielen 2022 ein Stückchen „Normalität“ in diesen krisengeprägten Zeiten.
 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme - bis bald im Wald!
 

___________________

Hinweise zu den Wald-Jugendspielen 2022 für Lehrkräfte

 

I. Allgemeines

Die Wald-Jugendspiele Rheinland-Pfalz werden von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Rheinland-Pfalz e.V. und den Landesforsten durchgeführt in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität und dem Ministerium für Bildung.

Die Veranstalter möchten bei jungen Menschen das Verständnis für Natur, Landschaft und Wald fördern. Das Wissen über den Wald und die Natur wird durch die Spiele erweitert und in spielerischer Form überprüft.

Die Klassen werden an dem Tag einen Parcours von etwa drei Kilometern absolvieren. Da Waldwege nicht immer befestigt sind und die Klasse auch mal abseits des Weges unterwegs sein kann, bitten wir auf wetterfeste Kleidung und entsprechendes Schuhwerk zu achten.

An 11 festen Stationen und 1 Unterwegsstation können die Schülerinnen und Schüler  Fragen aus Waldbiologie und Umweltschutz lösen und einige leichte sportliche Aufgaben bestreiten.

Die Stationen sind an allen Standorten gleich gestaltet, so dass ein Vergleich von Wissen und Leistung der Schüler landesweit möglich ist.
Die landesweit besten Klassen werden im Rahmen einer Siegerehrung geehrt. 


Als besondere Vorkehrung und organisatorische Maßnahme zur Durchführung der Wald-Jugendspiele in Pandemiezeiten wird in diesem Jahr auf die anschließende Siegerehrung am Standort verzeichtet, was bedeutet, dass die Klassen nach Beendigung des Parcours den Wettbewerbsbereich direkt veralassen. Dadurch verkürzt sich auch die Verweildauer im Wald.

Rechnen Sie daher mit einem Dauer von 3 bis 4 Stunden für die Zeit im Wald (Absolvierung des Parcours incl. Vesperpause unterwegs). Die Ehrung der Standortsieger (Plätze 1 bis 3) findet im Nachgang in einem eigenständigen Rahmen wahrscheinlich direkt bei den Siegerklassen statt.

 

II. Teilnehmer

Teilnahmeberechtigt sind 3. (und ggf. 4.) Klassen der Allgemeinbildenden Schulen des Landes.
Jede Klasse wird in der Regel von einem Patenförster/einer Patenförsterin während des Rundganges begleitet. Der Patenförster/die Patenförsterin erläutert die gestellten Aufgaben und ist Ansprechpartner/in und fachkundige Betreueung.

 

III. Themen der Wald-Jugendspiele

Waldbäume (Bestimmungsbücher zugelassen)
Wald und Klima
Forst- und Holzwirtschaft und Waldfunktionen

 

Wir empfehlen, die Themenbereiche im Rahmen des Unterrichts vorzubereiten.

 

Zu diesen drei Bereichen werden neben Wissensaufgaben auch Sportliche Übungen und Spiele durchgeführt. 
 

 

IV. Kein Waldkunstwettbewerb in diesem Jahr


Aus Rücksicht auf die noch anhaltende Pandemie und die Belastung an den Schulen wird in diesem Jahr auf den Kreativwettbewerb verzichtet.